Der IAM-Experte entwickelt mobile App für vollständige, fälschungssichere und nachvollziehbare Dateneingabe

Hamburg, 19.08.2020 – Das derzeitige Ausfüllen von Identitätsdokumenten in der Gastronomie, bei Veranstaltungen, Dienstleistern oder in handwerklichen Betrieben stellt die Verantwortlichen oft vor große Herausforderungen. Nicht nur die Verwaltung der Daten ist aufwendig, sondern auch fehlerhafte Angaben erschweren eine genaue Dokumentation der Besucher und Gäste. Um Registrierungen künftig fehlerfrei zu erfassen und eine lückenlose Dokumentation der Anwesenden zu ermöglichen, hat C-IAM die mobile Software QRedent entwickelt. Mit der App können sich Besucher über einen QR-Code-Scan schnell im jeweiligen Betrieb registrieren und vermeiden so unnötige Zettelwirtschaft. Die Identitätsdaten werden durch die Erstellung eines Token anonym archiviert, sodass keine persönlichen Daten vom Betreiber erfasst werden. Dieser Vorgang ist zu 100% DSGVO-konform – vollständig, fälschungssicher und nachvollziehbar. Ab sofort ist die App kostenlos im Google Play Store und im iOS App Store erhältlich.

„Die aktuelle und umständliche Personendatenerfassung während der Corona-Pandemie hat uns veranlasst die QRedent-App zu entwickeln und im ersten Schritt Gastronomie-Ketten anzubieten, die speziell mit der derzeitigen Zettelwirtschaft überfordert sind. Vor allem bei wiederholten Besuchen des gleichen Lokals ist es nervig immer wieder dieselben Personendaten zu hinterlegen. Das wird durch die App künftig obsolet.“, so Jamshed Kharkan, Gründer und Geschäftsführer der C-IAM GmbH. „Künftig sehen wir aber auch einen Markt in allen Bereichen, in denen eine Multifaktor-Authentifizierung und DSGVO-konforme Registrierung gefordert ist. Beispielsweise in Banken, Behörden oder bei Events“.

Sichere Verifikation für Endanwender
Die QRedent-App lässt sich kostenlos und schnell auf allen mobilen Endgeräten installieren. Im ersten Schritt registriert sich der Anwender mit seinen Daten und erhält nach der Verifikation seinen eigenen verschlüsselten Token. Besucht nun der Anwender beispielsweise ein Restaurant oder einen Friseurbetrieb, welche ebenfalls die QRedent-App verwenden, kann er sich mit der App mit nur einem Scan des dort verfügbaren QR-Codes identifizieren – bequem, schnell und verschlüsselt. Der Anwender gibt einmalig seine persönlichen Daten, welche anschließend nur verschlüsselt verwendet werden, in der App ein. Der daraus erstellte Token wird beim Scan des QR-Codes erkannt, sodass der Anwender seine Daten einmalig angibt, unabhängig wie oft oder wie viele teilnehmende Restaurants, Friseure und andere teilnehmende Läden er besucht.

Unternehmer profitieren von schnelleren Prozessen
Die App ist für Unternehmer für 14,99 Euro monatlich buchbar. Nach der Registrierung des Betriebs ist es dem Unternehmen, beispielsweise Restaurants, möglich, QR-Codes zu generieren und ausgedruckt auf Tischen zu platzieren. Gäste können nach der Installation der App auf ihrem mobilen Endgerät diesen QR-Code scannen und sind damit sofort verschlüsselt und anonym registriert. Durch die vorherige Verifizierung der Endanwender kann der Unternehmer auch sichergehen, dass die Daten korrekt eingeben wurden. Die derzeitige Zettelwirtschaft mit Archivierung und DSGVO-konformer Entsorgung entfällt damit komplett. Durch die digitalisierte Datenaufnahme profitiert der Unternehmer von schnelleren und fehlerfreieren Prozessen. Sollte sich herausstellen, dass ein Gast möglicherweise mit Covid-19 infiziert ist, fordert das Gesundheitsamt eine Liste der Gäste mit genauem Datum und Uhrzeit bei C-IAM an. Somit geraten die Informationen nicht in unbefugte Hände. „Im Bedarfsfall können alle relevanten Daten autorisiert abgerufen und an die zuständigen Behörden weitergeleitet werden. Erst dort werden sie entschlüsselt und somit auch lesbar“, versichert der Geschäftsführer.

Umfassende Datensicherheit
Aus den personenbezogenen Daten wird ein Token erstellt. Somit werden von Betreibern keine Daten erfasst und gespeichert. Diese bleiben ausschließlich auf dem Endgerät des Anwenders. Jeder Datentransfer findet zudem verschlüsselt statt und die Datenhaltung erfolgt garantiert auf deutschen Servern. Alle Daten werden darüber hinaus nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist automatisch gelöscht.

Weiterführende Informationen dazu unter www.c-iam.com

###

Start Download Pressemeldung als Word-Dokument: 2008_C-IAM_QRedent_final

Start Download Bildmaterial: C-IAM_QRedent_App.zip

Über C-IAM GmbH
C-IAM verlängert die Wertschöpfungsketten mittelständischer Unternehmen mit „MY-CAMP Managed Services“ als zentralem Enabler – durch IAM-Dienste und Berechtigungsanalysen. MY-CAMP ist das erste deutsche IAM-Standardprodukt, das „Made und Hosted in Germany“ ist, für einen effizienten, sicheren IT-Betrieb zu attraktiven Preisen. Perfekt ergänzt wird das Produktangebot durch lösungsorientierte, kompetente Beratungsleistungen. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und beschäftigt 20 Mitarbeiter in Hamburg, Bonn und München. Weiterführende Informationen unter https://www.c-iam.com