Die Sauerstoffsensoren der Serie KE-LF von Figaro Engineering sorgen für sichere Überwachung in Industrie und Haushalt

Düsseldorf, im Mai 2020 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert als Neuzugang zum Sensor2Cloud-Portfolio einen bleifreien galvanischen Sauerstoffsensor der Serie KE-LF des Unternehmens Figaro Engineering. „Die speziellen Eigenschaften der Figaro-Sensoren sind neben der langen Lebenserwartung die ausgezeichnete chemische Beständigkeit sowie die CO2-Neutralität“, so Eduard Schäfer, Senior Produkt Manager bei Unitronic.

Die Sauerstoffsensoren der Serie KE-LF (KE-25LF und KE-25F3LF) wurden von Maxell, Ltd. in Japan entwickelt. Die Abmessungen der neuen Sensoren sind identisch mit den aktuellen Sauerstoffsensoren der KE-Serie, wodurch ein einfacher Austausch vor Ort gewährleistet ist.

Die Sensoren beinhalten keine Bleianode mehr und erfüllen somit die RoHS2-Richtlinie. Die Serie benötigt zudem weder eine externe Stromversorgung für den Sensorbetrieb noch längere Aufwärmzeiten. Durch die Verwendung eines schwachen Säure-Elektrolyts werden die Sensoren nicht von Gasen wie CO2, H2S, SO2 beeinträchtigt. Die Lebensdauer in der Umgebungsluft beträgt praktisch fünf Jahre.

Die Sauerstoffsensoren der KE-LF-Serie sind ideal, um den ständig steigenden Bedarf an Sauerstoffüberwachung in verschiedenen Bereichen zu decken, wie z.B. in der Verbrennungsüberwachung bei Umweltkontrollen, im biochemischen Bereich, bei Haushaltsgeräten, die etwas erhitzen, in der Lebensmittelindustrie in z. B. Gewächshäusern oder auch bei Lehrmaterial wie etwa bei der Anwendung von Sauerstofftest-Kits.

Start Download Pressemeldung als Word-Dokument: 2005_Unitronic_Figaro_KE-LF_final

Start Download Bildmaterial als Zip-Datei: Unitronic_Figaro_KE-LF.zip

###

Über Unitronic
Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung. Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de

###

Pressekontakt:

Unitronic GmbH
Michael Braun
Marketing & QM/UM
Tel. +49- 211 9511 173
Michael.Braun@unitronic.de

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 22
Fax: +49-531-387 33 44
m.farjah@profil-marketing.com