Entwicklungsdienstleister nimmt intelligentes SOM für Machine Learning, Videoüberwachung und 5G ins Portfolio auf

Düsseldorf, im Februar 2020 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister und Distributor aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, stellt ein neues System on Module (SOM) von iWave vor. Das leistungsstarke SOM verfügt über sechs heterogene ARM-Prozessorkerne, einer ARM Mali-400 MP2-GPU sowie einem großen Teil der neuesten Generation von programmierbaren UltraScale+ Logikzellen. „Die neuen SOMs von iWave sind prädestiniert für Anwendungen in der Künstlichen Intelligenz oder Machine Learning und eignen sich damit hervorragend als Neuzugang zu unserem Sensor2Cloud-Portfolio“, so Michael Braun, Marketing Manager bei Unitronic. Am Stand werden dazu die HMI-Lösungen von iWave ausgestellt, die durch die SOMs angesteuert werden.

Das CPU-Modul der SOMs hat eine kompakte Größe von 110 mm x 75 mm und ist mit einem ZU19/17/11 EG MPSoC ausgestattet. Ferner verfügt es über 64-Bit 4GB DDR4 für das Processing System (PS), Dual 4GB DDR4 64-Bit für die programmable Logic (PL) und 8GB eMMC (erweiterbar auf 128 GB). Das Modul hat Ethernet- und USB-Physical Layer (PHY) integriert sowie einen eigenen Stromkreislauf, um Steuerungs- und Verarbeitungsfunktionen als eingebettetes System bereitzustellen. Darüber hinaus sind alle FPGA IOs, 16x PL-GTY @32,75Gbps, 32x PL-GTH @16,3Gbps, 4x PS-GTR @6Gbps Transceiver & FPGA IOs bis zu 48LVDS/96SE + 46SE IOs an einem Hochgeschwindigkeits-Board-to-Board (B2B)-Steckverbinder angeschlossen.

Hochgeschwindigkeits-Multiprozessor-Board
Das MPSoC arbeitet auf Basis von einem Quad Cortex A53 Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,5 GHz und bis zu 1 Million programmierbaren LEs. Das SOM unterstützt Hochgeschwindigkeits-Konnektivitäts-Peripheriegeräte wie PCIe, USB3.0, SATA3.1, Display-Port sowie Gigabit-Ethernet. Darüber hinaus garantiert es mit einem 32 GTH-Hochgeschwindigkeits-Transceiver für bis zu 16,375 Gbps und einem 16 GTY-Hochgeschwindigkeits-Transceiver für bis zu 32,725 Gbps die Ausführung anspruchsvollster Anwendungen.

Bereit für Automotive, Bildverarbeitung und vieles mehr
Die SOMs sind bereit für den Betrieb von Linux-Betriebssystemen und zielen auf eine Vielzahl von Anwendungen ab, wie z.B. Hochgeschwindigkeitsnetzwerke mit 25G-, 40G- und 100G-Übertragung, Cloud Computing, 4K-Videoüberwachungssysteme, tiefe neuronale AI (Künstliche Intelligenz)/ML (Machine Learning)-Netzwerke, Kfz-Bildgebungsradare, intelligente Datenzentren usw.

Unitronic stellt vom 25. bis 27. Februar auf der diesjährigen embedded world in Nürnberg in Halle 3, Stand 221 aus. Interessierte Besucher können die Produkte am Stand kennenlernen.

Start Download Pressemeldung als Word-Dokument: 2002_ew_Unitronic_iWave_SOMs_final

Start Download Bildmaterial als Zip-Datei: Unitronic_iWave_SOMs.zip

###

Über Unitronic
Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung. Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de

###

Pressekontakt:

Unitronic GmbH
Michael Braun
Marketing & QM/UM
Tel. +49- 211 9511 173
Michael.Braun@unitronic.de

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 22
Fax: +49-531-387 33 44
m.farjah@profil-marketing.com