CEO Chris Ahern ordnet den Themen mobile Stromversorgung, 5G, gebrauchte Hardware und Nachhaltigkeit eine übergeordnete Rolle zu

Shannon, Irland im Januar 2020 – Im Bereich der Mobilfunktechnologie sind noch nicht alle Trends, die 2019 beobachtet wurden, voll ausgeschöpft. Laut ZAGG werden mehr innovative Displays, wie Waterfall-, Falt- oder Dual-Displays auf den Markt kommen. Zudem wird die Frage der Stromversorgung noch zentraler werden. Dies wird keine Frage von Luxus mehr sein, sondern eher eine mobile Selbstverständlichkeit. Chris Ahern, CEO von ZAGG Brands, hat vier Haupttrends identifiziert, die 2020 den mobilen Zubehörmarkt antreiben werden.

  1. Power, Power, Power

Ob Smart Cities, 5G, Wi-Fi 6, Videostreaming, e-Sport oder bargeldloses Bezahlen – alle Trends hängen stark davon ab, dass mobile Geräte für eine effiziente Arbeitsweise über die nötige Batterieleistung verfügen. Beim Wireless Charging wird ein schnelleres Aufladen mit Geschwindigkeiten von weit über 10W, sogar bis zu 20W erwartet. Besonders größere Geräte wie Tablets und Computer werden davon profitieren. Bei Ladepads wird die kabellose Verbindung größere Bereiche um den Mittelpunkt der Ladestation abdecken. Zukünftig wird auch die Wiederaufladung mobiler Geräte aus der Ferne möglich sein. Diese „Positionsfreiheit“ bedeutet, dass der Anwender sein Gerät an einer beliebigen Stelle des Ladepads ablegen kann. Zudem wird alles, was heute noch an die Steckdose angeschlossen werden muss, induktiv aufladbar sein – Tablets, Laptops und sogar Elektrofahrzeuge.

  1. 5G

Beim Thema 5G rechnet ZAGG Brands zunächst mit einem allmählichen anstatt einem massiven Wachstum. Aktuell wird davon ausgegangen, dass 5G vorerst in bevölkerungsreichen Gebieten mit hoher Nachfrage sowie in wichtigen urbanen Finanzzentren der Großstädte wie New York, London, Berlin, Paris sowie in Sportarenen und Stadien eingeführt wird. Die Entwicklung in diesem Bereich wird am ehesten dem Übergang vom Festnetz zum Mobilfunk entsprechen, der bereits vollzogen wurde. Schließlich werden in den kommenden Jahren Festnetztelefone und kabelgebundene Internetverbindungen von drahtlosen Hochgeschwindigkeitstechnologien überholt. Da 5G mit der Zeit allgegenwärtig wird, werden sich die Anwender von traditionellen Routern und Wi-Fi-Zugangspunkten lösen und sich ausschließlich auf die 5G-Konnektivität verlassen. Da 5G schnelleres Streaming für Plattformen wie Netflix möglich macht, werden die Nutzung und Anbindung an mobile Geräte noch weiter zunehmen. Geräteschutz und Stromversorgungslösungen werden somit immer dringlicher. Daraus resultiert die Erwartung einer stärkeren Nachfrage nach diesen Produkten in diesem Jahr.

  1. Gebrauchtmarkt

Da mobile Geräte immer innovativer und technologisch fortschrittlicher werden, ist ein Preisanstieg unvermeidbar. Der „klassische“ Smartphone-User entscheidet sich heutzutage jedoch eher für kostengünstigere Modelle, was den Rückgang der Verkäufe in der zweiten Hälfte von 2019 erklärt. Obwohl diese Verschiebung der Verbraucherwünsche die Smartphone-Hersteller dazu veranlasst hat, ihre Einstiegs- und Mittelklasse-Portfolios zu stärken, erwartet ZAGG Brands für 2020 ein Wachstum des Gebrauchtmarkts. Eine weitere Motivation für Kunden gebrauchte Hardware zu kaufen, ist der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und weniger Abfallproduktion. Dieser Nachhaltigkeitstrend erstreckt sich auch auf den Peripheriegerätemarkt und wird auch 2020 und darüber hinaus ein starker Fokus für ZAGG Brands sein.

  1. Nachhaltigkeit

Das wachsende öffentliche Bewusstsein für Themen wie die Verschmutzung durch Kunststoffe hat eine wirkungsvolle Dynamik geschaffen, die Unternehmen dazu veranlasst, ihre Geschäftspraktiken zu überdenken und den Übergang zu einer nachhaltigen agierenden Gesellschaft und Wirtschaft voranzutreiben. Für das Jahr 2020 wird laut Chris Ahern eine Zunahme dieses Trends erwartet, da immer mehr Kunden umweltbewusste Kaufentscheidungen treffen werden. Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit sind bereits seit der Gründung ein fester Bestandteil der Geschäfts- und Unternehmenskultur von ZAGG Brands. Im Jahr 2018 berief ZAGG Brands die „Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit“ ein, die sich aus engagierten Mitarbeitern und externen Beratern zusammensetzt. Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, die langfristige Performance unter Beachtung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) zu verbessern. Ein besonderer Schwerpunkt wird hier auf die Lieferkette, Produktverpackung, Cybersicherheit und Abfallreduzierung gelegt. ZAGG Brands nimmt nachhaltige Produktverpackungen und ihr Einsparpotenzial noch stärker in den Blick. 2020 rechnet das Unternehmen mit einer Reduzierung der Einweg-Kunststoffe im gesamten Produktportfolio um 1 Million Pfund.

###

Start Download der Presseinformation als Word-Dokument: 2001_01_ZAGG_Technologietrends_2020
Download Bildauswahl ZIP-Datei: Chris Ahern.jpg

 

Über ZAGG Inc.

ZAGG Inc (NASDAQ:ZAGG) ist ein weltweit führender Anbieter von Zubehör und Technologien für den mobilen Lebensstil. Das Unternehmen verfügt über ein preisgekröntes Produktportfolio, das unter den Marken ZAGG®, mophie®, InvisibleShield®, BRAVEN®, Gear4® und IFROGZ® erhältlich ist. ZAGG hat Niederlassungen in den USA, Irland und China. ZAGG Produkte sind weltweit erhältlich und können bei führenden Händlern wie Best Buy, Verizon, AT&T, Sprint, Walmart, Target, Walgreens und Amazon.com gefunden werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Websites des Unternehmens unter https://www.zagg.com/de_eu/ und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

 


Profil Marketing OHG
Florian Riener
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531. 387 33 -18
Fax: +49 531. 387 33 -44
f.riener@profil-marketing.com