InnoTrans 2018: in-tech stellt neueste Konzepte zur Digitalisierung für den Schienen- und Stadtverkehr vor

Von der Bahn, über Automobile bis hin zum Bus oder Fahrrad – das Engineering-Unternehmen zeigt, wie die Mobilität der Zukunft umweltfreundlich und kosteneffektiv realisiert werden kann

Garching, im August 2018 – Smart Mobility Solutions, Elektromobilität im Stadtverkehr und Digital Trains – mit diesen Themen präsentiert sich in-tech auf der diesjährigen InnoTrans als Mitaussteller beim Cluster Bahntechnik im City Cube in Halle A, Stand 214. Das Engineering-Unternehmen, stellt hier seine intelligenten Digitalisierungslösungen in den Messefokus, die branchenübergreifend in diversen Verkehrssystemen zum Einsatz kommen.

„Wir entwickeln und implementieren kundenorientierte Lösungen für die Mobilität der Zukunft – zum Beispiel in den Bereichen Bereich multimodale Mobilität, Carsharing oder Flottenmanagement. Für unsere Kunden entwerfen wir individuelle Lösungen, die genau an Ihre Bedürfnisse angepasst sind“, erklärt Christian Wagner, Geschäftsführer von in-tech. Die Entwicklungslösungen reichen dabei von Automobilen, über Schienenfahrzeuge bis hin zu Bussen oder Fahrrädern.

Digital Trains
Ein Schwerpunkt von in-tech auf der Messe stellt die Digitalisierung in der Welt der Bahn dar, welche neue Möglichkeiten in den Bereichen Verfügbarkeit und Reisekomfort ermöglicht. Software, Vernetzung und Integration gewinnen dabei immer mehr an Bedeutung. „Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung moderner Softwaresysteme, verbunden mit unserer ausgeprägten Expertise in der Entwicklung von Schienenfahrzeugfunktionen begleiten wir unsere Kunden auf ihrem Weg in die Digitalisierung“, so Rainer Grimm, Leiter der Business Unit Transportation.

Dazu bilden Systemtechnik, modellbasierte Entwicklung und Softwarelösungen die Schwerpunkte. Beispielsweise bietet in-tech mit einer toolgestützten Modellierung eine integrative Systementwicklung, wobei alle Fachdisziplinen und Gewerke einbezogen werden. Dabei werden sicherheitskritische Fahrzeugfunktionen gemäß gültiger Standards in der Fahrzeugsteuerung umgesetzt.

Darüber hinaus unterstützt in-tech bei HIL-Entwicklungen, bei der Verifikation und Validierung von Systemen sowie bei der Erstellung von Sicherheitsnachweisen. Darunter fallen die Gefährdungsanalyse, die Definition von Sicherheitsfunktionen und die Nachweisführung und Zulassungsunterstützung. Ein weiterer Fokus liegt bei der Modernisierung sowie in der Integration von Zugsicherungssystemen wie das European Train Control Systems (ETCS).

e-troFit – Schnell zur Elektromobilität im Stadtverkehr
Aktuell arbeitet in-tech an einem Pilotprojekt mit den Stadtwerken Landshut. Hintergrund ist die Debatte über Dieselfahrverbote in Städten, welche Kommunen und Transportunternehmen vor neue Herausforderungen stellt mit der Frage: Was passiert mit Dieselfahrzeugen im öffentlichen Nahverkehr? „Bestehende Fahrzeuge komplett auszutauschen ist jedoch weder wirtschaftlich noch nachhaltig“, erklärt Herr Wagner.

Auf Basis dieser Problematik hat in-tech das e-troFit-Konzept entwickelt, welches eine innovative Umrüstlösung für Diesel-Busse und -LKW darstellt. Mit der kostengünstigen und professionellen Umrüstung auf Elektroantrieb verlängert sich die Nutzungsdauer bestehender Fahrzeuge und es gelingt der schnelle Einstieg in die Elektromobilität.

Interesse an Nachwuchs
in-tech markiert seinen Messeauftritt bewusst als „Career Point“. Potenzielle Bewerber können sich bei den Experten vor Ort über künftig zu besetzende Stellen informieren.

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder möchten einen persönlichen Gesprächstermin mit in-tech auf der Innotrans vereinbaren? Bitte wenden Sie sich an den PR-Kontakt bei Profil Marketing: Martin Farjah – E-Mail: m.farjah@profil-marketing.com – Tel.: 0531 387 33 22

###

Start Download Pressemeldung als Word-Dokument: 2018-08-13_in-tech_Innotrans_DE

 ——————————————————————-

Über in-tech
in-tech gestaltet die Digitalisierung in Automobilindustrie, Kommunen und Industrie. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für die Bereiche Smart Mobility, Automotive, eMobility und Smart Factory. Die Entwickler und Ingenieure von in-tech arbeiten zum Beispiel an Themen wie autonomes Fahren, Elektromobilität, multimodale Mobilität oder smarte Industrieproduktion. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und ist seither konsequent auf Wachstumskurs. in-tech beschäftigt derzeit rund 1400 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, USA, China, UK, Tschechien und Rumänien. Der inhabergeführte Mittelständler glänzt dabei als exzellenter Arbeitgeber mit einer herausragenden Firmenkultur: Für die gute Arbeitsatmosphäre, den internen Teamgeist und die sehr gute Work-Life-Balance wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet.

Pressekontakt
Weitere Informationen finden Sie unter www.in-tech.com oder gerne auf Anfrage unter den nachfolgenden Kontaktdaten. Unter http://downloads.in-tech.com finden Sie zudem weitere Pressemitteilungen sowie Bildmaterial.

Sabrina Gugel
presse@in-tech.com
089 – 452 456-0
in-tech GmbH
Parkring 2
85748 Garching b. München
www.in-tech.com

2018-08-21T14:06:58+00:00
%d Bloggern gefällt das: