SENSOR+TEST 2017: Unitronic präsentiert Ultra Low Power NDIR-Sensoren für die Messung von Methan, Kohlenstoffdioxid und Kohlenwasserstoffen

Entwicklungsdienstleister stellt neue und extrem sparsame Sensor-Familie mit Explosionsschutz vor

Düsseldorf, im Mai 2017 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert auf der diesjährigen SENSOR+TEST 2017 in Halle 1, Stand 559 eine Familie neuartiger Ultra Low Power NDIR-Sensoren für die zuverlässige Messung selbst geringer Konzentrationen von Methan (CH4), Kohlenstoffdioxid (CO2) und Kohlenwasserstoffen (HC). Die Sensoren von MIPEX Technology mit digitalem Ausgang verbrauchen unter 3,5 mW, also bis zu 50 Mal weniger als herkömmliche, auf Halbleiter- oder thermokatalytischen Technologien basierende Gassensoren.

Bei den von MIPEX Technology entwickelten, in ihrer Art bislang einzigartigen Gassensoren kommen auf A2B4-A2B6- Festkörperlegierungen basierende Lichtemitter und Fotodetektoren zum Einsatz, die eine besonders hohe Effektivität bei der Erkennung von Kohlenwasserstoffen und Kohlenstoffdioxid garantieren. Neue Maßstäbe setzt MIPEX dabei auch durch die Kombination einer LED mit optimiertem Spektrum und signalverarbeitenden Algorithmen, einer optischen Kammer, einer speziell entwickelten Fotodiode, und einem eingebetteten Temperatursensor mit elektronischen Komponenten zur Verarbeitung der Signale auf kleinstem Raum. Es werden verschiedene Messbereiche angeboten, die je nach Bedarf z.B. von 0 bis 100 % LEL, oder bei Methan sogar bis 100 Vol% reichen können. Die Kommunikation mit der Elektronik findet über eine digitale UART-Schnittstelle statt. Daneben steht auch ein analoger Ausgang zur Verfügung.

Robuste Technologie durch Explosionsschutz

Ein weiteres einzigartiges Merkmal der MIPEX IR Gassensoren ist der Explosionsschutz nach EX ia I U / Ex ia IIC U. Die Gassensoren der MIPEX-02- und MIPEX-03-Serien benötigen kein zusätzliches Sintermetall als explosionssichere Abdeckung. Sie unterliegen der „Ex“-Zertifizierung nach ATEX, IECEx und ETL und werden damit selbst höchsten industriellen Sicherheitsanforderungen gerecht..

Auch für drahtlose Anwendungen geeignet

Serienmäßig werden die Sensoren wahlweise in 16,6 x 20 mm großen Metall- oder Kunststoffgehäusen angeboten, für kürzere Reaktionszeiten von <10 s steht darüber hinaus eine Sonderversion mit Seitenöffnungen zur Verfügung. Durch ihr fortschrittliches Low-Power-Design sind die einzigartigen Mini-IR-Gassensoren ideal für solar- oder batteriebetriebene drahtlose Anwendungen geeignet.

Sie möchten einen persönlichen Gesprächstermin mit Unitronic auf der SENSOR+TEST 2017 vereinbaren? Bitte kontaktieren Sie Martin Farjah, telefonisch unter 0531 / 387 33 22 oder per Mail m.farjah@profil-marketing.com

###

Start Download Pressemeldung als Word-Dokument: 1705_Unitronic_sensor_test_2017_MIPEX_final

Start Download Bildmaterial als Zip-Datei: Unitronic_MIPEX_Sensoren.zip

 ###

Über Unitronic
Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de

###

Pressekontakt:

Unitronic GmbH
Werner Niehaus
BU Manager Electronics
Tel. +49- 211 9511 0
werner.niehaus@unitronic.de

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 22
Fax: +49-531-387 33 44
m.farjah@profil-marketing.com

 

2017-05-18T09:54:10+00:00